„verhüllt…? transparent…?“ Schülerwettbewerb textiles Gestalten 2018/2019 in Rheinland-Pfalz

Das ausgewählte Thema „verhüllt…? transparent…?“ lässt alle Freiheiten für die Umsetzung. Inhaltlich können die beiden Aspekte sowohl einzeln als auch in ihrer Gegensätzlichkeit als Spannungsfeld bearbeitet werden. Bedingung ist, dass die Arbeiten aus textilem Material oder in einer textilen Technik gefertigt werden.

Teilnahme
Teilnehmen können Grundschulen, Realschulen plus, Integrierte Gesamtschulen, Gymnasien, Förderschulen, Berufsbildende Schulen und Freie Waldorfschulen in Rheinland-Pfalz.
Der Wettbewerb wird in vier Gruppen durchgeführt:
1. – 4. Klasse (Primarstufe)
5. – 10. Klasse (Sekundarstufe I)
11.-13. Jahrgangsstufe (Sekundarstufe II)
Förderschulklassen
Zugelassen sind Einzel- und Gruppenarbeiten.
Die Anmeldung muss bis bis Freitag, 19. Oktober 2018, erfolgen.
Die Arbeiten können bis Februar 2019 von den Schülerinnen und Schülern erstellt werden. Jede Schule bestimmt intern die drei besten Arbeiten pro Lerngruppe und reicht diese elektronisch zur Auswahl der Landessiegerinnen und Landessieger ein.
Der Upload erfolgt hier auf dieser Seite.

Elektronisches Einreichverfahren:
Für die Teilnahme am Wettbewerb müssen bis Freitag, 1. März 2019, Fotos des Beitrags und die zugehörige Projektdokumentation über die Seite www.schule.initiative-handarbeit.de/wettbewerbe ins Netz gestellt werden. Die Fotos sind ab diesem Moment öffentlich sichtbar!

Folgende Informationen sind vorzulegen:
– Beschreibung des Wettbewerbsbeitrags und Dokumentation der Idee und des Herstellungsprozesses in einem kurzen Begleittext als pdf
– gut erkennbare Fotografi en, dazu bitte Angabe des Titels, der Namen der Schülerinnen oder Schüler, ihrer Klasse/ihres Kurses und der Schulart.
Im Einzelnen sollen eingestellt werden:
– ein Vorschaubild im Format maximale Höhe/Breite 400 pixel und Dateigröße max. 0,5 MB
– weitere fünf Bilder im Format maximale Höhe/Breite 800 pixel und Dateigröße 0,5 MB
– ein druckfähiges Bild in Hochaufl ösung (300 dpi) und einer Dateigröße von max. 5 MB

Jury und Preisveranstaltung
Eine vom Bildungsministerium und von der Initiative Handarbeit e.V. gebildete Jury ermittelt in einer Vorauswahl die zehn besten Arbeiten in jeder der vier Wettbewerbsgruppen. Die in dieser Vorauswahl erfolgreichen Wettbewerbsbeiträge werden bis Ende März 2019 benachrichtigt und eventeull zur Einreichung der Arbeit gebeten. Aus den eingesandten Arbeiten ermittelt die Jury die drei besten Arbeiten pro Wettbewerbsgruppe und damit die Landessiegerinnen und Landessieger.
Die Preisverleihung findet im Juni 2019 im Ministerium für Bildung in Mainz im Rahmen einer Feierstunde statt, zu der die Siegerinnen und Sieger mit ihren Betreuungslehrkräften eingeladen werden.

Für die Gewinnerinnen und Gewinner gibt es attraktive Geld- und Sachpreise. Die Schule, welche den für die beste Arbeit ausgewählten Preisträger stellt, darf sich
auf einen hochwertigen Nähcomputer freuen. Das Bildungsministerium lobt einen Sonderpreis in Höhe von 200 Euro für besondere Kreativität in der Bearbeitung des Themas aus. Alle Schulen, die Arbeiten einsenden, erhalten ein kleines Dankeschön als Anerkennung.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mit der Einsendung erklären sich die Teilnehmenden einverstanden, dass ihre Arbeiten verö entlicht werden können. Nach Abschluss werden die Siegerarbeiten eventuell noch für einige Zeit in Mainz ausgestellt sein, alle übrigen Einsendungen werden umgehend zurückgeschickt.

 

Bisher eingereichte Arbeiten

Es wurden (noch) keine Arbeiten in dieser Kategorie gefunden.